top of page
5.jpg

Angeborener Schiefhals und Koliken

Ein Baby, welches Schwierigkeiten hat, den Kopf zu drehen und seitlich zu neigen. Ausserdem hat es Koliken und ein Arm ist auch leicht blockiert (Schwierigkeiten beim Anzuziehen). Alles nicht sehr schlimm, vielleicht würde es auch von alleine weggehen. Ich persönlich finde einen Schiefhals nicht sehr angenehm, er stört mich und schränkt mich ein. Also warum lassen wir dann Babys wochen-, oder monatelang in diesem Zustand? Wenn ich die Grösse eines Babys anschaue und den Bauch einer Schwangeren, scheint es mir nur logisch, dass es ab und zu Blockaden aufgrund von Platzproblemen und beschränkter Bewegungsmöglichkeit gibt. Nach einer Behandlung schlafen die Babys meistens besser und sind ruhiger, was auch die Eltern beruhigt. Ich habe dieses Baby 2x behandelt und als ich es nach einer Woche wieder sah (bei einer Behandlung der Mutter), hat es den Kopf in alle Richtungen bewegt - als ob es mir zeigen wollte, dass jetzt alles in Ordnung ist.

 

 

bottom of page